Ab ins Ländle

Landwirtschaftliche Lehrfahrt nach Baden-Württemberg

Man muss nicht weit fahren, um mal etwas anderes zu sehen. Nach meiner Recherche zur Landwirtschaft in Baden-Württemberg kann ich euch sagen, dass es neben den kleineren Strukturen viele weitere Unterschiede zu Niedersachsen gibt. Vor allem sind viele Gemischtbetriebe und eine stark ausgeprägte Direktvermarktung zu finden.

Wir besichtigen den vielseitigen Aspic-hof, der neben der Landwirtschaft auch in den Bereichen Metzgerei, Molkerei, Bäckerei und Gärtnerei tätig ist. Mutterkuhhaltung zeigt uns Philipp Duelli, der 130 ha bewirtschaftet. Das Fleisch verkauft er vor allem als Frischfleischpakete.

Auf dem familiären Weingut besuchen wir Andreas Ambs, ehemaliges Vorstandsmitglied der Badischen Landjugend. Zudem stehen Vorträge bei Taifun Tofu auf dem Plan: das Unternehmen stellt Sojaprodukte her und züchtet selbst Sojasorten. Weiter haben wir u.a. 13 ha Paprika- und Auberginenanbau unter Glas, das Obstparadies Staufen, das Hopfengut No°20, Lupinenanbau mit eigener Verarbeitung und Vermarktung und den Obsthof Ganal mit eigener Brennerei auf dem Programm. Probiert werden darf fast überall.

Nutzen in Kürze

  • viel Vermarktung
  • viel Verkostung
  • Viel_falt
(c) MBW; www.schmeck-den-sueden.de
Weitere Infos

Wann
21. - 25. Juli 2021

Uhrzeit
Beginn: Mittwoch, 07:00 Uhr
ab Hannover
Ende: Sonntag, 20:00 Uhr
in Hannover

Wo
Lörrach und Friedrichshafen I
Jugendherbergen

Kosten
240,- € davon 15,- € Verwaltungskostenpauschale I
keine Ermäßigung möglich

Hinweis
Reisekosten für An- und Abreise zum Abfahrtsort werden nicht erstattet.

Referentin
Cäcilia Dröse I Agrarreferentin

Flyer